Melk

Das Tor zur Wachau

Das kleine und äußerste schmucke Städtchen Melk liegt im schönen Niederösterreich direkt am Ufer der blauen Donau und bildet hier das Tor zur Wachau. Berühmt geworden ist die knapp über 5000 Einwohner zählende und zu den ältesten schriftlich erwähnten Siedlungen Österreichs gehörende Gemeinde schon lange vor dem Bau des Barockklosters, das gemeinsam mit Teilen der Altstadt ins Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Das Stadtbild besticht durch eine mittelalterliche Bausubstanz und Straßenfronten aus allen Epochen. Die schmucke Altstadt bietet dem Besucher ein architektonisch äußerst spannendes Nebeneinander von Spätgotik, Biedermeier, Gründerzeit und Jugendstil. An der Grenze zwischen Mostviertel und Mühlviertel gelegen lädt eine wunderbare Landschaft zu ausgedehnten Ausflügen ein.

Stadturlaub in Niederösterreich

Beim Urlaub in Melk bietet sich im Winter hervorragend die Gelegenheit, sich mit den unterschiedlichen architektonischen Epochen auseinanderzusetzen: Ob bei einer Führung durch das weltberühmte barocke Benediktinerstift, das hoch über der Donau den Blick auf den wundervollen Stiftspark, die Stadt, die Donau und die umliegenden Wälder freigibt oder bei einer Stadtführung durch Melk - das schmucke Städtchen im Herzen Niederösterreichs bietet auch im Winter seinen Gästen unvergessliche Urlaubserinnerungen.

mehr anzeigen

Unterkünfte finden

X
    Tiscover empfiehlt
    Beliebteste Unterkünfte in Melk:
    © Tiscover | Eine Marke der