Lech am Arlberg

Der Mythos Arlberg

Am Ortseingang von Lech bietet sich einem ein verträumtes Bild. Ein romantisches Bergdorf, umgeben von der verschneiten Bergwelt des Arlbergs. Gäste aus aller Welt kommen seit Jahrzehnten in dieses winterliche Paradies, um Urlaub in Lech zu machen. Es ist die Kombination aus einem fantastischen Skigebiet, einer intakten Landschaft sowie Unterkünften und Restaurants auf höchstem Niveau. 

Und obwohl Lech seit Jahrzehnten Prominente und gekrönte Häupter aus aller Welt anzieht, ist der Ort doch so ganz anders als viele andere Skiorte. Bettenburgen, schrille Events und Partytourismus sucht man hier vergeblich. Obwohl Lech am Arlberg zu den besten Skigebieten weltweit gehört, ist es doch ein heimeliges Bergdorf geblieben. Was beim Skiurlaub in Lech zählt, ist die Freude am Winter, am Sport und am Genuss.

Skifahren & Snowboarden

Abenteuerlich mutet bereits die Anreise an den Arlberg an, meterdicke Schneewände säumen die Straße hinauf zum Flexenpass. Dahinter wartet eine winterliche Traumwelt mit den Orten Lech und Zürs. Die beiden Orte sind durch ein äußerst vielseitiges Skigebiet miteinander verbunden. Der Arlberg, wo das Alpinskifahren einst entstand, fasziniert auch 100 Jahre später mehr denn je Skifahrer und Snowboarder aus der ganzen Welt. 
190 Pistenkilometern bietet das Skigebiet Lech Zürs gemeinsam mit der Verbindung nach Warth-Schröcken. Über 300 Kilometer sind es im gesamten Verbund Ski Arlberg. Doch es sind nicht nur die Zahlen, die am Arlberg beeindrucken . Wenn Könner von ihrem Skiurlaub am Arlberg erzählen, schwärmen sie von den unzähligen Freeride Möglichkeiten, dem Schneereichtum und den vielfältigen Pisten. Sportliche Skifahrer kommen vor allem in Zürs voll auf Ihre Kosten, Familien mit Kindern schätzen vor allem die weiten und sonnigen Genießer-Pisten in Oberlech.
mehr anzeigen

Unterkünfte finden

X
    Tiscover empfiehlt
    Beliebteste Unterkünfte in Lech am Arlberg:
    © Tiscover | Eine Marke der