Oetz

Dem Ruf der Berge folgen

Das aparte Bergdorf Oetz ist Inbegriff der Tiroler Gastlichkeit. Der Namensgeber des Ötztals und zugleich Zentrum des vorderen Ötztals liegt am Fuße des 3.008 Meter hohen Acherkogel, dem nördlichsten Dreitausender der Alpen, und lockt mit mildem Klima. Im Winter führt die Acherkogelbahn direkt vom Dorf hinauf in das Skigebiet Hochoetz. Der in Hanglage angelegte Dorfkern präsentiert sich authentisch und traditionell mit historischen Gasthöfen, kunstvollen Hausfassadenmalereien aus dem 16. Jahrhundert, der prächtigen Pfarrkirche und dem Galeriemuseum. Die durch den Hauptort fließende Ötztaler Ache ist bei Wassersportlern eines der bekanntesten europäischen Gewässer. Der temperamentvolle Fluss lädt zum Rafting, Kanufahren, Canyoning oder auch Fischen ein.

Wintervergnügen für Groß und Klein

In dem auf die Bedürfnisse von Familien ausgerichteten Skigebiet Hochoetz - Kühtai erwarten die großen und kleinen Besucher ausgezeichnet präparierte 85 Pistenkilometer aller Schwierigkeitsgrade, ein Kindergarten sowie urige Almen, sodass das Winter-Erlebnis in vollen Zügen genossen werden kann. Ob beim Langlaufen, Rodeln, Winterwanderungen oder bei Skitouren - man wird inmitten der herrlichen Naturkulisse der Tiroler Bergwelt in die Natur eintauchen. In etwa fünf Gehminuten von der Bergstation der Acherkogelbahn in Hochötz entfernt liegt das idyllische Schneedorf, das erste Igludorf Österreichs. In 2000m Seehöhe erwarten die Gäste romantische Idylle und atemberaubende Sonnenuntergänge, Stille und Schneeabenteuer. Schlafiglus und ein Hauptiglu mit Lounge, Eisbar und weiteren Annehmlichkeiten machen den Aufenthalt zu einem einmaligen Erlebnis. Der zugefrorene Piburger See bietet die perfekte Kulisse für Winterromantiker und ist zugefroren ein Paradies für Eisläufer und Eisschützen.

 

mehr anzeigen

Unterkünfte finden

X
    © HRS Destination Solutions Austria GmbH | Eine Marke der