Oetz

Dem Ruf der Berge folgen

Das aparte Bergdorf Oetz ist Inbegriff der Tiroler Gastlichkeit. Der Namensgeber des Ötztals und zugleich Zentrum des vorderen Ötztals liegt am Fuße des 3.008 Meter hohen Acherkogel, dem nördlichsten Dreitausender der Alpen, und lockt mit mildem Klima. Im Winter führt die Acherkogelbahn direkt vom Dorf hinauf in das Skigebiet Hochoetz. Der in Hanglage angelegte Dorfkern präsentiert sich authentisch und traditionell mit historischen Gasthöfen, kunstvollen Hausfassadenmalereien aus dem 16. Jahrhundert, der prächtigen Pfarrkirche und dem Galeriemuseum. Die durch den Hauptort fließende Ötztaler Ache ist bei Wassersportlern eines der bekanntesten europäischen Gewässer. Der temperamentvolle Fluss lädt zum Rafting, Kanufahren, Canyoning oder auch Fischen ein.

Erfrischendes Sommervergnügen

In Oetz nehmen große und kleine Freizeitaktivisten die Natur mit allen Sinnen wahr und lassen sich von den prächtigen Ausblicken auf das Ötz- und Inntal beeindrucken. An der Ötztaler Ache finden Kajakmeisterschaften sowie Rafting-Abenteuer statt und in der Auer Klamm kann man sich den Freuden des Canyoning hingeben. Der Piburger See ist eines der ältesten Naturschutzgebiete Tirols und stellt den größten See im Ötztal dar. Mit bis zu 23 °C ist das naturbelassene Gewässer der wärmste Gebirgssee Tirols und lädt zu einem erfrischenden Sprung ins besondere Nass oder einer romantischen Bootsfahrt ein. Gerade dann, wenn die Natur ihr grünes Kleid trägt, offenbart sich bei Wanderungen, Berg- und Mountainbiketouren oder Tandem-Gleitschirmflügen die vielfältige Schönheit der Tiroler Natur.

 

mehr anzeigen

Unterkünfte finden

X
    © HRS Destination Solutions Austria GmbH | Eine Marke der